Navigation überspringen
Werbegemeinschaft Lohr

Sie sind hier: Startseite » Wir stellen uns vor » Vereinschronik 

Vereinschronik



Ein kurzer Abstecher in die Geschichte der Lohrer Werbegemeinschaft

2016
Die Werbegemeinschaft erhält zum zweiten Mal eine Auszeichnung im Rahmen des Bayerischen Stadtmarketingpreises - diesmal den Sonderpreis über alle Kategorien für den "Lohrer Zwergenaufstand".
Die Cima Beratung und Management GmbH führt Store-Checks in 16 Mitgliedsbetrieben durch - mit anschließender Präsentation der Ergebnisse für alle Mitglieder.

2015 Die Lohrer Einkaufstage werden zum "Lohrer Zwergenaufstand".
Die Werbegemeinschaft bekommt neue Gutscheinformate. Die Werbegemeinschaft ist wieder mit einem eigenen Stand auf der MSP-Expo vertreten und sie beteiligt sich am neu gegründeten Arbeitskreis Schneewittchen.

2014 Zum ersten Mal ist die Lohrer Werbegemeinschaft mit einem eigenen Stand auf der MSP-Expo vertreten. Dort wird auch der neue Einkaufsführer zum ersten Mal verteilt.
Die Werbegemeinschaft beteiligt sich an der Aktion "Laß' den Klick in Deiner Stadt" von der Main-Post. Der Impulsvortrag von Sami Sokkar zum Thema Kundenbegeisterung findet großen Anklang. Und die "Durchgehend geöffnet"-Kampagne wird gestartet.
Erarbeitung eines Ideenpapiers zur Lohrer Verkehrssituation - wird mit Bürgermeister und den Stadtratsfraktionen durchgesprochen.

2013 Im Mai wir das neue Vorstands-Team gewählt: 1. Vorsitzender: Armin Lahoda, 2. Vorsitzende: Tanja Nätscher, 3. Vorsitzender: Thomas Schmidt

2012 Im Dezember findet zum ersten Mal das WeihNachtsShopping statt - mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22.00 Uhr. Mit dem WeihNachtsShoppiing beginnt der traditionelle 10-tägige Lohrer Weihnachtsmarkt.

2012 Start der neuen Lohr-macht-Laune Kampagne mit der Lohr-macht-Laune-Garantie und neuem Internetauftritt.
Auszeichnung mit dem Bayerischen Stadtmarketing Preis für die Lohr-macht-Laune Kampagne.

2011 Einführung eines Werbebeitrages

2009 Im Mai Premiere der Lohrer Einkaufstage.

2008 Komplette Überarbeitung des Internet-Auftrittes, mit der Möglichkeit, dass jedes WG-Mitglied aktuelle Informationen auf der Startseite veröffentlichen kann.

2003 Zur Lohrer Spessartfestwoche wird ein komplett neuer Internet-Auftritt der Lohrer Werbegemeinschaft der Öffentlichkeit vorgestellt.

2003 Im Frühjahr 2003 wird Andreas Scherg zum neuen Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Lohr a. Main gewählt. 2. Vorsitzender ist Peter Imgrund und 3. Joachim Hutzel.

1999 Die Lohrer Werbegemeinschaft ist jetzt auch im Internet erreichbar.

1998 Das neue Logo "Lohr macht Laune" wird beim Frühlingsfest am 29. März vorgestellt.
Die Werbegemeinschaft Lohr feiert 25-jähriges Bestehen. Brigitte Riedmann zieht zusammen mit vielen anderen eine überwiegend positive Bilanz für die Arbeit der Werbegemeinschaft.
Zum ersten Mal findet das Lohrer Mopperfest statt.

1997 Petra Brönner wird als 3. Vorsitzende an die Seite von Brigitte Riedmann und Burkhard Heimbach in den Vorstand der Lohrer Werbegemeinschaft gewählt. Brigitte Riedmann ist seit 1992 im Vorstand des Vereins, Burkhard Heimbach seit 1994.

1995 ist ein wichtiges Jahr für die Stadt Lohr:

* Die Spessartfestwoche, das Großereignis im Sommer, findet zum 50. Mal statt.
* Maria-Buchen, der Lohr nahe gelegene Wallfahrtsort, feiert sein 650-Jahr-Fest.
* Die Stadt Lohr wurde vor 700 Jahren erstmals urkundlich erwähnt.

Die Werbegemeinschaft läßt 2000 T-Shirts bedrucken und beteiligt sich am Altstadtfest.

1994 werden Hans Gnatz und Brigitte Riedmann in ihren Vorstandsposten bestätigt, Burkhard Heimbach stößt als 3. Vorsitzender ins Leitungs-Gremium der Werbegemeinschaft hinzu.

Der Stammtisch der Werbegemeinschaft wird aus der Taufe gehoben.
Das inzwischen veraltetet Logo "Lohr sympathisch erleben" wird vorgestellt.

1992 veranstalten die Mitglieder einen Wahlmarathon: Erst beim 3. Durchgang wird Hans Gnatz im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Brigitte Riedmann und Herbert Panter unterstützen ihn fortan als seine Stellvertreter.

Zum Rambourfest dieses Jahres gibt es einen Schneewittchen-Sonderstempel (Hinweis für alle Nicht-Lohrer: Schneewittchen lebte in Lohr!!).

1991 verschenkt die Werbegemeinschaft 25 Rambourapfel-Bäume an den Bürgermeister und die Vorsitzenden der politischen Fraktionen des Lohrer Stadtrates.

1990 belebt die Werbegemeinschaft die Tradition des Osterbrunnens wieder. Der Brunnen am unteren Marktplatz wird festlich mit bunten Eiern geschmückt.

1989 wird Hans Gnatz zum ersten Mal in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Bernd Amend und Raimund Hippeli werden seine Stellvertreter.

Der inzwischen verstorbene Michael Schwind organisiert erstmals einen Christkindlesmarkt in der Lohrer Innenstadt.

Im Mai findet die erste Gebrauchtwagen-Schau der Lohrer Werbegemeinschaft statt.

1987 wird Hans Gnatz zum 1. Vorsitzenden der Werbegemeinschaft gewählt, Michael Schwind und Birgit Zürn agieren an seiner Seite.
Die Werbegemeinschaft spendet dem Förderverein "Neubau der Lohrer Jugendherberge" 5500 Mark.

1983 bilden die Besucher des zehnten Ramboursonntags spontan eine Friedenskette, um so für Abrüstung zu demonstrieren.

1982 zählt die Werbegemeinschaft 84 Mitglieder.

1978 macht die Lohrer Werbegemeinschaft die Probe auf´s Exempel: Der Ramboursonntag gilt als Generalprobe für die Eröffnung der neuen Fußgängerzone.

1974 wird mit dem 1. Lohrer Rambourfest der historische Mantelsonntag am letzten Wochenende im Oktober wieder belebt.
Die Initiatoren sind Uwe Claussen, Anneliese Weis und Siegfried Ratai. Die Einzelhändler wollen damit der Kunden-Abwanderung nach Würzburg und Aschaffenburg entgegen wirken. Die Innenstadt hatte damals noch keine Fußgängerzone und wurde daher einen Tag lang für den Kraftfahrzeug-Verkehr gesperrt. Das Fest war leider total verregnet.


Beitrittserklärung

zur Werbegemeinschaft Lohrer Handel und Gewerbe e.V.
PDF (411 KB)

Werbegemeinschaft Lohr
Brunnenrainstrasse 8 | 97816 Lohr a. Main | Tel.: 0176 78624052 | info@werbegemeinschaft-lohr.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung